Herbst2015_AF IMG_7104

Strahlend blauer Himmel und wohlige 21 Grad waren am 30. September optimale Bedingungen, um die mit 98 Grad Oechsle nicht weniger prachtvollen Trauben zu ernten. Das Lesegut war für die extremen Wetterverhältnisse in Frühjahr und Sommer erstaunlich gesund. Lediglich die Größe der Trauben und der Ertrag waren etwas geringer als in den Vorjahren.

Herbsteln2015_01AF

Advertisements

Herbstwanderung der Teufelswinter

Dieser Empfehlung schliesse ich mich gerne an: Der Erlebnispfad Wein & Stein führt durch 5 verschiedene Weingebiete inmitten herrlicher Pfirsich-, Mandel- und Feigenbäumen. Auf den 6,9 Kilometer langen Wegen liegen 70 Stationen mit Informationen zu Klima, Geologie und Anbau. Besonders empfehlenswert im Herbst:))

http://www.welt.de/reise/deutschland/article147125353/Das-sind-die-sieben-Herbst-Hits-fuer-Kurzurlauber.html

weinweiber_austrieb332 weinweiber_austrieb334 Fotos: weinweiber

Mandelbluete_Gimmeldingen02

Kalt wars! Um ehrlich zu sein, saukalt!!!
Erst ein paar Tage zuvor wurde der Termin bekanntgegeben: Das Wochenende 21./22.März.
Als wir uns am Sonntag auf den Weg Richtung Pfalz machten, war der Himmel strahlend blau und die Sonne wärmte die Bergstrasse fast schon frühsommerlich. Aber je näher wir unserem Ziel kamen, desto mehr verdunkelte sich der Himmel. Als erstes Weinfest der Saison ist das Mandelblütenfest ein echtes Highlight im Frühjahr und die Besucher kommen in Scharen. Das Gebiet rund um Gimmeldingen wird großräumig abgesperrt, festes Schuhwerk ist für die Strecke durch Felder und Weinberge in das Neustädter Weindorf also ein Muss.

Gimmeldinger Mandelblütenfest 2015

Wir gönnten uns jeder ein Viertel Guts-Riesling im mediteranen Garten der Winzerfamilie Ohler und schlenderten dann durch die Weinberge, vorbei an unzähligen Mandelbäumen, deren volle Pracht sich sicher erst in den nächsten Wochen zeigen wird. Schon schade, aber bei den derzeitigen Wetterprognosen war die Entscheidung für die Verantwortlichen, einen optimalen Termin für das Fest zu finden, sicherlich nicht leicht. Bleibt die Hoffnung auf sonnigeres Fest im nächsten Jahr. Wir kommen auf alle Fälle wieder!

Der Farbwechsel der Trauben beginnt in diesem Jahr rund zwei Wochen früher als letztes Jahr, und damit wieder im normalen Zeitrahmen lt. meiner Aufzeichnungen. La Véraison (franz. Reife) – immer wieder ein wundervolles kleines Farben-Spektakel!

La Véraison

Foto: weinweiber

regenzeit_im_wingert

Auch wenn wir den Regen lange herbeigesehnt haben. Eine Woche Dauerregen reichen völlig!

Natürlich Kork! ist eine Kampagne des Deutschen Kork-Verbandes e.V. (DKV) und des portugiesischen Korkverbandes (APCOR).


KorkIrrtuemer

Für eine größere Darstellung einfach auf die Grafik klicken.

 

IMG_6370

Weinbergpfirsisch09

Fotos: weinweiber

Vor einigen Wochen habe ich mit großem Entsetzen erstmals einen Milbenbefall meiner Reben feststellen müssen. Es handelt sich um die sogenannte Pockenmilbe, auch Blattgallmilbe genannt. Ich hab sofort reagiert und alle betroffenen Blätter entfernt. Mittlerweile ist so gut wie kein Befall mehr feststellbar und die Reben machen einen insgesamt sehr guten und vor allem kräftigen Eindruck.

IMG_6362

Foto: weinweiber

Einfach zum Sattsehen:)) Wilder Salbei in dieser Menge und Dichte ist sehr selten. Und trotz düsterem Wetter und einfacher Handykamera für mich ein ganz besonderer Schnappschuss.

WilderSalbei

Foto: weinweiber